Audi Friedrichshafen
Leutholdstr. 7-11
88045 Friedrichshafen


Zur Händlerseite
SEAT Bühl
Industriestraße 11
77815 Bühl


Zur Händlerseite
SEAT Gaggenau
Bäumbachallee 6
76571 Gaggenau


Zur Händlerseite
Audi Zentrum Baden-Baden
Flugstr. 27
76532 Baden-Baden


Zur Händlerseite
Audi Rastatt
Karlsruher Str. 6-10
76437 Rastatt


Zur Händlerseite
Audi Sigmaringen
Laizer Str. 3
72488 Sigmaringen


Zur Händlerseite
Porsche Zentrum Baden-Baden
Landstraße 75
76547 Sinzheim


Zur Händlerseite
ŠKODA Bühl
Industriestraße 11
77815 Bühl


Zur Händlerseite
ŠKODA Gaggenau
Bäumbachallee 6
76571 Gaggenau


Zur Händlerseite
VW Baden-Baden
Jagdhausstraße 1
76530 Baden-Baden


Zur Händlerseite
VW Gammertingen
Sigmaringer Straße 63
72501 Gammertingen


Zur Händlerseite
VW Rastatt
Kehler Str. 25-27
76437 Rastatt


Zur Händlerseite
VW Sigmaringen
Laizer Str. 3
72488 Sigmaringen


Zur Händlerseite
Probefahrt anfragen

Pannendienst & Notfallnummer

So erreichen Sie unseren Pannendienst
24 Stunden Notdienst:
 

Audi Notrufnummer oder als Vanity Nummer
0800-283 444 533 oder 0800-AUDI HILFE

VW Notrufnummer oder als Vanity Nummer
0800-897 378 oder 0800-VWSERVICE

SEAT Notrufnummer
06150 18 18 999

ŠKODA Notrufnummer
0800 44 24 24 44

Pannendienst Gestenmaier:
Telefon: 07221 9555-55
 

Die Sofortmaßnahmen

Absichern der Unfallstelle: schnell und richtig handeln.

Die Durchführung der Maßnahmen an der Unfallstelle läuft immer in der gleichen Reihenfolge ab: Sofortmaßnahmen, Notruf, Erste Hilfe.

Warnblinkanlage
Schalten Sie Ihre Warnblinkanlage ein.

Warnweste
Tragen Sie Ihre Warnweste, sofern vorhanden. Es wird empfohlen, dass Pkw-Fahrer reflektie-rende Warnwesten mit sich führen. In vielen Ländern sind sie schon Pflicht. Bei Ihrem Fahrzeughändler erhalten Sie eine vorschriftsmäßige Warnweste.

Warndreieck
Gehen Sie dem Verkehr am äußeren rechten Fahrbahnrand entgegen und fordern Sie ihn durch Armbewegungen zum Langsamfahren auf. Stellen Sie das Warndreieck in ausreichender Entfernung auf:
> innerorts 50 m
> auf Landstraßen 100 m
> auf Autobahnen 200 m

Erste Hilfe leisten
Im Rahmen der Führerscheinprüfung haben Sie einen Erste-Hilfe-Kurs besucht. Alle erforderlichen Maßnahmen können besser durchgeführt werden, wenn sie immer wieder aufgefrischt und geübt werden.

Zeugen und weitere Helfer
Wenn Sie Ersthelfer sind, fordern Sie Unfallzeugen auf, zu warten und Sie bei den Maßnahmen zu unterstützen.
 

Vorsicht, Falle!
Was Sie nie und auf gar keinen Fall tun sollten:
> Gestehen Sie niemals vor Ort Ihre Schuld ein – weder mündlich noch schriftlich.
> Überlassen Sie die Abwicklung des Unfalls nicht Dritten oder dem Unfallgegner.
> Nehmen Sie keine vermeintlich kostenlose Unfallhilfe an, mit der eine Abtretung Ihrer Ansprüche verbunden ist.
> Treffen Sie mit Ihrem Unfallgegner keine Vereinbarung über die Wahl der Werkstatt oder des Sachverständigen.
> Lassen Sie sich nicht vom Unfallgegner oder von dessen Versicherung beeinflussen.